Erdbeerkuchen

Mittwoch, 1. Mai 2013 6 Kommentare

Pünktlich zum Start in den Mai gibt es heute mein erstes Erdbeerkuchenrezept. Gestern habe ich dies ja schon auf Facebook angekündigt. Helma's Kitchen gibt es nämlich seit kurzem auch bei Facebook. Wenn ihr auch dort unterwegs seit schaut doch mal vorbei. Ich würde mich sehr über ein Like freuen. Nun aber zum Rezept. Gestern beim Einkaufen konnte ich nicht an den Erdbeeren vorbei gehen, ohne sie zu kaufen und schonmal auszuprobieren.


Sie sind vielleicht noch nicht ganz so süß, aber sie schmecken schon.


Und da wir mittags zum Kaffee eingeladen waren und ich versprochen hatte etwas zu backen kam mir das dann sehr gelegen :-)


Nach langem hin und her überlegen, was ich denn für einen Erdbeerkuchen machen könnte, lief mir dann auch langsam die Zeit davon. Also entschied ich mich für ein Experiment.


Der Boden ist aus Mürbeteig gemacht, darauf Vanilleparadiescreme (ihr erinnert euch es musste schnell gehen) und schließlich die Erdbeeren obendrauf. Die Kombination aus dem knusprigen Teig mit der Creme und den frischen Erdbeeren war zum Glück sehr gelungen.


Zutaten:
Erdbeeren
1 Pck. Vanille Paradiescreme
300 ml Milch
125 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
250 g Mehl

Butter, Zucker, Ei und Mehl zu einem Teig verkneten und als Kugel geformt mindestens 30 Min. in den Kühlschrank geben. Währenddessen die Erdbeeren waschen und schneiden. Etwas zuckern und zur Seite stellen.

Den Teig schließlich ausrollen und in eine runde Form geben und ca. 20 Min. bei 150° C backen. Danach vollkommen auskühlen lassen.

Dann die Paradiescreme nach Anleitung mit der Milch anrühren und auf den erkalteten Teig verteilen.

Schließlich die Erdbeeren darauf platzieren.


Sieht doch ganz lecker aus oder? Uns hat es sehr gut geschmeckt und die Gastgeber fanden ihn auch lecker. Was will man mehr?!


Und für diejenigen, die nicht in meinem anderen Blog stöbern; seht ihr den Ring an meiner Hand? Seit Samstag sind wir glücklich verlobt :-)

In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen ersten Mai Feiertag!

Kommentare:

  1. mmhh ich liebe Erdbeeren und kann es kaum erwarten, wenn es welche aus dem Garten gibt. Dein Kuchen sieht richtig lecker aus. Würde mir am liebsten ein Stück davon abschneiden :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tonia,
    die schnellen, einfachen Ideen finde ich immer toll. Vielleicht weil es hier auch oft schnell gehen muss um alles unter einen Hut zu kriegen. Sieht jedenfalls super lecker aus!
    Liebe Grüße und einen entspannten Abend,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal möchte ich dir zur Verlobung gratulieren. Ich weiß nicht ob was die richtige Gratulation zu einer Verlobung ist, aber ich versuch es mal mit Alles Gute! und Herzlichen Glückwunsch!.
    Den Ring finde ich sehr hübsch :) Hat der Zunkünftige gut ausgesucht.

    Und nun zu deiner Torte... ich finde sie sieht sehr lecker aus. Die Erdbeeren richtig schön rot und ohne matschige Stellen. Bei uns im Supermarkt gibt es leider nicht so schöne Erdbeeren, immer sie die Hälfte schon matschig und sie sehen einfach nicht mehr lecker aus. Deine dagegen schon.
    Paradiescreme nehme ich auch öfters mal, wenn es schnell gehen soll. Finde sie geschmacklich auch sehr gut.

    Die Fotos finde ich wirklich toll, vorallem die letzten beiden gefallen mir super gut.

    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Gesine!
      Hoffe du findest auch bald schönere Erdbeeren.

      Löschen
  4. Juhuuuuu Erdbeeren! ich liebe sie und natürlich den Erdbeerkuchen <3 <3
    Deiner sieht natürlich total lecker aus. Ich werde mir dann auch wieder mal einen Kilo kaufen und Marmelade damit machen!
    Zu deiner Frage auf meinem Blog wegen dem Amsterdam Bakery Bild:
    Also, rechts unten in der Ecke liegen eigentlich Ausstecher für Marzipan, die man dann auf die cakepops raufgegeben kann. und die größere Packung mit der Aufschrift Cakepops ist eine Silikonbackform. Ich probiere es halt mal so auch :D
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Dein Erdbeerkuchen sieht schon sehr lecker aus!
    Ich sprenkle meistens noch etwas dunkle Schokolade als Topping drüber, sieht dann etwas dekorativer aus.
    Geht natürlich aber auch ohne... :D

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen in Helma's Kitchen.
Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Gedanken.