Kalte Avocadosuppe mit Koriander-Tomaten und Tortilla-Streifen

Montag, 8. April 2013 11 Kommentare

Gestern hatte ich es ja schon angekündigt. Heute kommt das erste Rezept aus der Foodzeitschrift slowly veggie, einer Einzelausgabe des Burda Verlages. Die Avocadosuppe ist nicht nur mein erstes nachgekochtes Rezept, sondern auch das Erste der Zeitschrift. Es hat mich sofort angelacht. Kalt, Avocado, mit Koriander-Tomaten aufgepeppt und auch noch was zum Knabbern dabei. Das musste ich einfach ausprobieren.


Das Süppchen war echt lecker. Mal was ganz anderes. Die Suppe ist von ihrer Konsistenz her eher cremig als flüssig. Die Koriander-Tomaten passen einfach super dazu. Für kommende Sommerabende auf dem Balkon ein perfekt erfrischendes Gericht.


Die Suppe, sowie die Tomaten und die Tortilla-Streifen sind im Nu gemacht. Das Rezept ist also durchaus alltagstauglich.


Und so geht's:

Chilischote halbieren, entkernen und fein hacken. Avocados halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Avocadofleisch, Buttermilch, Chili und Zitronensaft fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Avocadosuppe kalt stellen.

Kirschtomaten abbrausen und vierteln. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Tomaten und Koriander mit Essig und Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 200 Grad (Umluf: 180 Grad) vorheizen. Tortillas in lange, 1,5 cm breite Streifen schneiden. Tortillastreifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen etwa 5 Min. rösten. Suppe mit Koriander-Tomaten und Tortillasticks anrichten.

Anmerkung:
Ich habe zwei große und zwei kleine Avocados verwendet, da das Aroma der Avocados noch nicht genug herauskam.
Wenn man die Suppe als Vorspeise für vier Personen verwenden will, dürften 500 ml Buttermilch ausreichend sein.
P.s. Dies ist das erste Rezept was ich rüber zu Katja von Glücksmomente gebe. Sie sammelt jeden Montag unter My Monday Mhhhhh leckere Rezepte. Schaut doch mal vorbei und macht mit!

Kommentare:

  1. Avocadosüppchen, mhhhhhh, sieht gut aus und hört sich lecker an. Steht schon auf meiner nachkochliste.
    Liebe Grüße Mickey

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh, sehr verführerisch und wird auf jeden Fall ausprobiert, so bald ich wieder darf. Ich liebe nämlich Avocado.

    Und was deine Fragen zu My Monday Mhhhhhhh angeht:

    Du kannst alles posten, was du an Essbarem gezaubert hast, gern auch selbst kreierte Rezepte. Besonders freue ich mich über Resteverwertungen, weil man doch hin und wieder ebn solche im Kühlschrank liegen hat.
    Wenn du ein Rezept nachgekocht hast, wäre der Link zum Original ganz nett (so fern noch vorhanden) oder die Angabe, aus welchem Buch es stammt.
    Du kannst ebenso ältere Beiträge posten, wenn du der Meinung bist, DAS muss man gekostet haben :-)
    Schön wäre eine Verlinkung in deinem Post zu dieser Montagssammlung, damit vielleicht auch die anderen die Sammlung entdecken und sich dran laben können.

    Ich freu mich auf neue Kochideen!

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Rückmeldung!
      Verlinkung zu deiner Sammlung ist nachgetragen und die Quellenangabe steht oben im Post.

      Löschen
  3. Ach, das sieht da toll aus! Ich muss mir das Rezept merken. Ich liebe Avocados!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich auch und das war mal ne andere Art sie zu essen :-)

      Löschen
  4. Da werde ich deinen wirklich lieben Blog gleich weiter verfolgen wenn du so tolle Rezepte einstellst. Ich bin selbst überzeugter Veggie und die Suppe schreit förmlich zum Nachkochen.

    Freu mich wenn du mal bei mir vorbeischaust. Im Moment gibt's gerade ein Gewinnspiel!
    Alles Liebe
    Julia

    http://mamamiazuhauseimglueck.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Habe mich direkt bei dir umgesehen!

      Löschen
  5. Hm, das sieht lecker aus und für uns als Vegetarier offenbar bestens geeignet :-)
    Gekocht habe ich mit Avokados bislang noch nicht. Ich verwende diese gerne schonmal für Dips.
    Einen schönen Sonntagabend und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte sie davor auch nur im Salat oder als Dip gegessen.
      Insofern fand ich die Suppe mal eine tolle Idee.

      Löschen
  6. Sieht nach einem interessanten Rezept aus, Avocado liegt mir eigentlich nicht so.. aber vielleicht sollte ich diesem Rezept eine Chance geben :)

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen in Helma's Kitchen.
Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Gedanken.